Die Rente mit 63 gibt es heute nicht mehr.Viele Deutsche entscheiden sich vorzeitig in den Ruhestand einzutreten.Doch das ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Der korrekte Name für die „Rente mit 63“ lautet übrigens „Rente für besonders langjährig Versicherte“. Durch die Anhebung der Regelaltersgrenze wurde auch die „Rente für besonders langjährig Versicherte“ auf 65 Jahre angehoben beziehungsweise auf 64 Jahre für die Jahrgänge 1953 bis 1963. Davon kann aber nur profitieren, wer schon mindestens 45 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt und gleichzeitig die Altersgrenze von 65 beziehungsweise 64 Jahren erreicht hat. Nur dann kann man tatsächlich abschlagsfrei verfrüht in Rente gehen.


Rente mit 63 gibt es heute nicht mehr